Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Religion & Bibel Bibel

Bibel-Kinder

Brot und Fische (Johannes 6, 1-15)

Bibel-Text Johannes 6,1-15

Jesus kann 5.000 Menschen satt machen (Johannes 6, 1-15)

Jesus kommt mit seinen Jüngern zum See Genezareth. Die Gegend dort ist sehr einsam. Es gibt keine Stadt und kein Dorf in der Nähe. Trotzdem folgt ihnen eine große Menschenmenge. Denn viele Menschen haben erlebt, dass Jesus Kranke heilen kann.

Jesus geht mit seinen Freunden auf einen Berg und setzt sich. 5000 Menschen sind ihm gefolgt. Als es Abend wird, sind alle hungrig.

Jesus sieht die vielen Menschen und fragt seinen Freund Philippus: „Wo können wir genügend Brot kaufen, damit alle satt werden.“ Philippus antwortet: Wenn wir für so viele Menschen Brot kaufen sollen, dann brauchen wir mindestens zweihundert Silberstücke. So viel Geld haben wir nicht!“

Ein anderer Freund von Jesus kommt dazu. Sein Name ist Andreas. Er sagt: „Schau mal! Da ist ein Junge. Er hat 5 Brote und 2 Fische dabei. Aber das ist für so viele Menschen nicht genug!“

Jesus ist ganz ruhig. Er sagt zu seinen Freuden: „Geht hinunter zu den Leuten und sagt ihnen, dass sie sich auf die Wiese setzen sollen!“

Dann nimmt er die Brote und die Fische in die Hand. Jesus schaut zum Himmel und spricht ein Dankgebet. Danach verteilt er die Brote und die Fische an die vielen Menschen. Unglaublich! Alle können essen und alle werden satt.

Nach dem Essen sagt Jesus zu seinen Freunden: „Bitte, sammelt alle Reste ein, damit nichts verdirbt.“ Seine Freunde gehen herum und sammeln alle Reste ein. Insgesamt sind es 12 Körbe voll.

Die Leute sehen und begreifen, was Jesus geschafft hat. Deshalb sagen sie: „Dieser Jesus ist der Prophet, den Gott zu uns geschickt hat!“

Jesus denkt: „Die Leute wollen bestimmt, dass ich ihr neuer König bin. Aber das will ich nicht.“

Deshalb geht Jesus wieder auf den Berg zurück. Dort ist er allein.

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail