Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Andacht 2020 April 2020

8. April 2020

Die live Video-Andacht ist vorbei, aber Sie können auch weiter die Andacht noch ansehen.

Kommentare / Feedback sind am Ende der Seite möglich.


Andacht für Mittwoch, den 8.4.2020

Begrüßung

Herzlich Willkommen zu unserer Andacht. Schön, dass Sie unser Video anschauen können!

Liebe Gemeinde, ich freue mich, dass wir gemeinsam feiern und miteinander beten können, auch wenn wir an verschiedenen Orten sind und wir alle unsere Gedanken und Gefühle mitbringen.

Gott lädt uns ein:
Gott, der Vater,
Gott, der Sohn
und Gott, der Heilige Geist.

Amen

Gebet

Wir beten:

Lieber Gott,

wir feiern die Andacht um miteinander zu beten und es ist schön, dass Sie auch dabei sind, dass wir uns Zeit nehmen um miteinander zu beten, in dieser schwierigen Zeit. Besonders, wo wir jetzt sind.

Durch Corona müssen wir alle - Allein stehende, Partner oder Familie - unfreiwillig zu Hause bleiben. Besonders bei einsamen und älteren Menschen, ist es in der Situation schlimm. Wir und viele Menschen sind inzwischen seit 3 Wochen von der Außenwelt abgeschnitten und haben keine direkten sozialen Kontakt.

Wir denken vor allem an ältere Menschen, die keine Angehörigen oder Kommunikationsprobleme durch die hörenden Angehörigen haben. Wir versuchen durch das Handy, Facetime oder ähnlich einfach zu improvisieren so viel wie möglich im sozialen Kontakt zu bleiben. Aber sie haben nichts!

Wir wissen, du bist für uns da. Du gibt uns viel Kraft und wir vertrauen auf dich.

Amen.

Lesung

Die Fußwaschung Johannes 13, 1-5

1 Vor dem Passafest aber erkannte Jesus, dass seine Stunde gekommen war, dass er aus dieser Welt ginge zum Vater. 2 Wie er die Seinen geliebt hatte, die in der Welt waren, so liebte er sie bis ans Ende. Und nach dem Abendessen – als schon der Teufel dem Judas, dem Sohn des Simon Iskariot, ins Herz gegeben hatte, dass er ihn verriete; 3 Jesus aber wusste, dass ihm der Vater alles in seine Hände gegeben hatte und dass er von Gott gekommen war und zu Gott ging – 4 da stand er vom Mahl auf, legte seine Kleider ab und nahm einen Schurz und umgürtete sich. 5 Danach goss er Wasser in ein Becken, fing an, den Jüngern die Füße zu waschen und zu trocknen mit dem Schurz, mit dem er umgürtet war.

Predigt

Heute ist das Thema „die Fußwaschung“.

Bei Jesu Freunden war es oft so: Manche versuchten, sich in den Vordergrund zu drängen. Manche wollten Jesus besonders nahe sein. Jesus war der „Chef“. Die Jünger dachten: „Je näher ich Jesus bin, umso wichtiger bin ich selbst. Die Nähe zu Jesus macht mich groß und bedeutend.“

Aber Jesus sagte: „Nein! So sollt ihr es nicht machen! Ich zeige euch etwas anderes.“

Jesus gießt Wasser in eine Schüssel, kniet sich hin und beginnt, den Jüngern die Füße zu waschen. Alle staunen: „Was macht er da?? Anderen die Füße zu waschen ist Sklavenarbeit. Das kann Jesus nicht machen!!“

Doch, Jesus macht das!

Klar – die Füße der Jünger sind staubig, schmutzig. Sie sind ja barfuß gelaufen, weite Strecken. Aber das stört Jesus nicht. Er wäscht ihnen die Füße und trocknet sie ab. Sie fühlen sich berührt, tief im Herzen. Sie fühlen Jesu Zuwendung, Nähe, Freundschaft.

Jesu Wunsch:
Wir sollen es ähnlich machen:
Uns gegenseitig berühren.
Uns gegenseitig Zuwendung und Nähe schenken.
Echte Freundschaft leben.

Amen.

Gemeinsames Gebet „Vaterunser“

Vater unser im Himmel,
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit.

Amen.

Segen

Gott segne euch und behüte euch.
Gottes Angesicht leuchte über euch,
Er schenke euch Gnade.
Gott wende euch sein Angesicht zu, freundlich,
Er schenke euch Frieden.

Amen.

Kommentare

Kommentare sind Einträge von unseren Benutzer:innen und geben nicht immer die Meinung der EGG Bayern wieder.


Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail