Direkt zum Inhalt springen Komplettes MenĂŒ auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Gruppen und Treffs Ehrenamtliche

Besuchsdienst

Viele Menschen werden im Alter einsam, weil sie sich nicht mehr so selbststĂ€ndig bewegen können. FĂŒr einige Senioren ist es schwierig, regelmĂ€ĂŸig zu den Veranstaltungen fĂŒr gehörlose Menschen zu kommen. Das gewohnte Netz von Freundschaften und Kontakten verĂ€ndert sich. Gehörlose Senioren haben weniger Möglichkeiten im Austausch zu bleiben. Telefonate sind nicht möglich, schriftliche Kommunikation meistens sehr mĂŒhsam.

Ehrenamtliche Besuchsdienste können hier eine wertvolle Hilfe sein: Sie leisten den alten Menschen Gesellschaft und sorgen fĂŒr Abwechslung, indem sie mit den Betreuten spazieren gehen, etwas vorlesen, ein Spiel spielen oder einfach nur zuhören.

Die Besuchsdienst-Gruppe NĂŒrnberg besteht aus gehörlosen und hörgeschĂ€digten ehrenamtlichen Mitarbeitern, die Ă€ltere gehörlose und hörgeschĂ€digte Menschen zu Hause oder in Alten- bzw. Pflegeheimen besuchen. Die Ehrenamtlichen verfĂŒgen alle ĂŒber eine sehr gute GebĂ€rdensprachkompetenz. Dadurch ist eine barrierefreie Kommunikation möglich.

Die Besuchdienstmitarbeiter haben alle Schweigepflicht. Die Besuche sind fĂŒr die Senioren kostenlos.

Der Besuchsdienst kann keine hĂ€usliche UnterstĂŒtzung, Pflege oder Sozialberatung ersetzen. Die Ehrenamtlichen kommen nicht zum Pflegen oder Einkaufen. Aber wenn den Ehrenamtlichen auffĂ€llt, dass der Ă€ltere Mensch Hilfe braucht, können sie auf Wunsch den Kontakt zur Sozialberatung vermitteln. Die Sozialberatung kann dann notwendige Hilfen organisieren.

Die ehrenamtlichen Besuchsdienst-Mitarbeiter bekommen Anleitung und Fortbildung von der Sozialberatung. 3-4x im Jahr findet ein Besuchsdienst-Treffen mit Fortbildung statt. Außerdem können die gehörlosen Ehrenamtlichen mit GebĂ€rdensprachdolmetscher an Fortbildungsveranstaltungen fĂŒr Hörende teilnehmen.

Haben Sie Lust bekommen beim Besuchsdienst mitzuarbeiten? Das Besuchsdienst-Team freut sich ĂŒber neue Interessenten.

Möchten Sie selbst vom Besuchsdienst besucht werden? Oder kennen Sie jemanden, der sich Besuche wĂŒnscht? Dann sprechen Sie uns an.

Weitere Informationen bekommen Sie von


Buchstaben S, U-Z
Anna Werle (Brönner)
In Elternzeit
auch SPFH - SozialpÀdagogische Familienhilfe
Dipl. SozialpÀdagogin (FH)
Tel.: 0911/214-1313
Fax: 0911/214-1322
E-Mail: SOZIAL2@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail