Direkt zum Inhalt springen Komplettes Menü auflisten, auch Unterpunkte

Startseite Nachrichten 2018

EGG hat gewählt - Glückwunsch!

Nürnberg, 22.10.18

63 < Nachricht 64 von 68 > 65

Am Sonntag 21. Oktober war Kirchenvorstandswahl, auch für die Evangelisch-Lutherisch Gebärdensprachliche Kirchengemeinde EGG in Bayern. Über 40% unserer Gemeinde-Mitglieder haben sich an der Wahl beteiligt. Das ist ein gutes Zeichen kirchlicher Demokratie. Darüber freuten sich auch die bei der Wahl-Feier anwesenden gewählten und leider nicht gewählten Kandidat:innen (siehe Foto). Danke an alle Wähler:innen! Ebenso danken wir den 15 Kandidat:innen für die Bereitschaft! Gewählt wurden folgende 8 Personen, die künftig im Kirchenvorstand sind:

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Wahl sagen wir (Sortiert A-Z Nachname) Susanne Binder, Peter Fiebig, Stephan Franz, Sabine Fries, Randolf von Hündeberg, Gabriele Kufner, Christine Meyer-Odorfer und Jennifer Staudt. Diese 8 Personen sind 6 Jahre von 2018 bis 2024 gewählte Mitgliedern des Kirchenvorstands.

In der ersten Sitzung des Kirchenvorstands am 25. November werden noch 2 zusätzliche Mitglieder berufen. Außerdem gibt es 3 sog. geborenen Mitglieder (durch Amt / Stelle dabei) Kirchenrätin Cornelia Wolf und Kirchenrat Matthias Derrer (als Landeskirchliche Beauftragte mit gemeinsam 1 Stimme) sowie Erika Burkhardt. Als 4 delegierte Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Hauptamtlichen sind Pfarrer Horst Sauer, Brigitte Schmidt, Pfarrerin Sonja Simonsen und Pfarrerin Marianne Werr dabei. Unser vollständiger Kirchenvorstand wird also 17 Mitglieder haben.

Wir freuen uns sehr über dieses engagierte Leitungs-Team. Der Kirchenvorstand entscheidet z.B. über wichtige Themen wie Gestaltung der Gottesdienste, Besetzung von Pfarrstellen, Aufgaben unserer Kirchengemeinde, kirchliche Fragen, Finanzen und viele andere.

Wir wollen gut zusammenarbeiten und wünschen uns dafür Gottes Segen!

Im § 20 KVWG ist aufgeschrieben, dass jede:r Wahlberechtigte innerhalb einer Woche die Wahl anfechten kann, wenn "gesetzliche Vorschriften verletzt worden sind und dadurch das Wahlergebnis beeinflusst worden ist". Die Frist für die Anfechtung endet am Dienstag 30.10.2018. Zur Anfechtung muss bis zu diesem Datum eine Nachricht mit Begründung geschickt werden an LKB@egg-bayern.de.

Kirchenrat Matthias Derrer

Diese Nachricht teilen

Facebook · WhatsApp · Twitter · E-Mail

Kommentare

Kommentare sind Einträge von unseren Benutzern und geben nicht immer die Meinung der EGG Bayern wieder.


Sie haben auch eine Nachricht für uns? Dann schnell per Email an
nachrichten@egg-bayern.de

Diese Seite teilen

Facebook WhatsApp Twitter E-Mail